Bürgerinfo

Notrufe

Eine schnelle Alarmierung der Feuerwehr oder des Rettungsdienstes ist ein wichtiger Bestandteil der ersten Hilfe. Eine Person befindet sich in einer Notlage! Und benötigt dringend Hilfe?

Wählen Sie die bundeseinheitlichen Telefonnummern:
112 - Feuerwehr und Rettungsdienst
110 - Polizei (Notruf wird an die Feuerwehr und/oder an den Rettungsdienst weitergegeben)

Was geschieht bei Ihrem Notruf?

Sie haben die Notrufnummer 112 gewählt und werden automatisch an die richtige Leitstelle der Feuerwehr, die für Ihren Wohnort zuständig ist, weitergeleitet.
Jede Leitstelle ist je nach erforderlicher Größe, mit einem oder mehreren Disponenten besetzt, die Ihren Anruf annehmen.
Sollte es einmal nicht möglich sein, ihren Anruf sofort anzunehmen (alle Leitungen durch viele Anrufer besetzt) wird, kommt der Notruf für kurze Zeit in eine Warteschleife. Wartezeiten von wenigen Sekunden sind jedoch eine Ausnahme, Sie werden direkt/oder sofort verbunden.

Ihr Gespräch mit der Leitstelle: Denken Sie daran, dass der Disponent der Leitstelle nicht am Notfallort ist. Er ist also auf Ihre Angaben angewiesen und entscheidet hiernach, welche Einsatzkräfte zur Einsatzstelle beordert werden. Missverständnisse, falsche Ortsangaben u.s.w. können wertvolle Zeit kosten!

Die 5 W's des Notrufs:

Wo ist es passiert?
Ort, PLZ/Stadtteil, Straße, Hausnummer, Stockwerk, Firma, Betriebsteil. Auch Treffpunkte mit Hilfskräften, die eingewiesen werden sollen.

Was ist passiert?
Verkehrsunfall, Feuer, besondere für Sie erkennbare Gefahren, z.B. Verkehrsunfall mit einem Gefahrguttransporter, bei einem Verkehrsunfall ist/sind eine oder mehrere Personen eingeklemmt.

Wie viele Verletzte/Erkrankte gibt es?
Anzahl der Verletzten/Erkrankten

Welche Art von Verletzungen/Erkrankungen liegen vor?
Versuchen Sie Angaben über die Verletzungen/Erkrankungen zu machen, z.B. Schock, bewusstlose Person, Herz- und Atemstillstand, starke Blutungen

Warten auf Rückfragen!
Warten Sie auf Rückfragen der Leitstelle. Der Disponent der Leitstelle beendet das Gespräch! Sollten Sie ein Handy benutzt haben, lassen Sie es für evtl. Rückfragen eingeschaltet!


Hier haben wir für Sie noch mal die wichtigsten Notrufnummernen aufgelistet.

Feuerwehr: 112
Unfall / Notfall: 112
Polizei: 110
Krankentransport: 19222 (ohne Ortsvorwahl)
Hausärztlicher Notdienst: 19292 (ohne Ortsvorwahl und außer-
halb der Dienstzeiten der Hausärzte)

Zurück