»Fit for Fire«: Feuerwehr wieder aktiv | Über 68 Kilometer beim Widufix-Lauf 22.07.2017

Einmal mehr bewies die Freiwillige Feuerwehr der Gemeinde Kirchlengern, dass ihre Mitglieder auch sportlich fit sind und sich auch gern in den Dienst einer guten Sache stellen. Gleich ein Dutzend Feuerwehrfrauen und -männer, zusammengewürfelt aus allen vier Löschgruppen (Süd, Ort, Mitte und Nord) nahmen am 13. Widufix Lauf in Spenge teil, der im Rahmen des 135. Feuerwehrfestes veranstaltet wurde und bei dem es um Ausbildungsplätze im Wittekindskreis ging.

Widufixlauf 2017
Widufixlauf 2017
»Fit fot Fire«: (von links) Maximilian Schäfer, Dennis Hunting, Annalena Bauer, Tim Laduch, Tobias Hurlbrink, Verena Mülke, Tobias Bartsch, Mareike Rádi, Alexander Langner, Sarah Ottensmeier, Sebastian Rádi und Niklas Lenczewski.

Insgesamt 1.707 aktive Sportlerinnen und Sportler beteiligten sich. Sie sorgten dafür, dass mit ihren Startgeldern sowie den Zuschüssen der Hauptsponsoren insgesamt 39.090 Euro „erlaufen“ wurden. Das Fazit des Veranstalters, der Initiative Wirtschaftsstandort Kreis Herford: „Dem Slogan des Widufix-Laufes - Der Kreis Herford läuft für Ausbildungsplätze – entsprechend, kann dieses Geld nun für die Einrichtung von 13 zusätzlichen Ausbildungsplätzen im Kreis Herford eingesetzt werden.“

Die Frauen und Männer der Freiwilligen Feuerwehr der Gemeinde Kirchlengern liefen unter dem Motto „Fit for Fire“. Insgesamt schafften sie 22 Runden, der eine mehr, der andere weniger, zu je 3,1 Kilometer, immerhin über 68 Kilometer. 

Widufixlauf 2017
Widufixlauf 2017